Junge Union Alpen setzt Sanierung von Fahrradständern durch

Die Junge Union Alpen (JU) setzt die Sanierung der Fahrradständer an der Bushaltestelle „Molkerei“ in Veen durch. „Vor einem Jahr haben wir dem Bürgermeister, Thomas Ahls, und dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion, Günter Helbig, unser Positionspapier zum Thema „Fahrradständersituation“ in Alpen übergeben“, so Frederik Paul, Vorsitzender der Jungen Union Alpen. „Seitdem ist viel passiert. Inhaltlich ging es vor allem um die Situation am Alpener Adenauerplatz und an der Bushaltestelle „Molkerei“ in Veen. Wir haben beschrieben, dass es dort zu wenig Möglichkeiten gibt, Fahrräder abzuschließen und somit gegen Diebstahl zu sichern“, ergänzt JU-Vize Tim Hofmeister. Nachdem die Junge Union ihre Ideen der Fraktion vorstellen konnte, kam es rasch zur Umsetzung.

 

„Es gab die Möglichkeit, einen im Boden verankerten Ständer zum Abschließen von Motorrädern beizusteuern. Nachdem wir gemeinsam mit dem Veener Ortsvorsteher, Dr. Michael van Beek, die Finanzierung besprochen hatten, konnten wir von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und diesen Beitrag für die Dorfgemeinschaft leisten. Ein Dank gilt auch dem Bauhof für den schnellen Einbau und dem Klimamanager der Gemeinde Alpen, Luuk Masselink, für die gute Zusammenarbeit“, so Lukas Spettmann, ebenfalls Mitglied im Vorstand der Jungen Union Alpen.

 

„Wir hoffen, dass der Adenauerplatz im Rahmen des Stadtumbaus umgebaut wird. Gerne sind wir bereit auch dort unterstützend tätig zu werden – wir bleiben jedenfalls dran! Falls es weitere Stellen mit dringendem Handlungsbedarf gibt, sind wir über Hinweise per E-Mail (Frederik.Paul@ju-alpen.de) sehr dankbar“, so der Vorsitzende Frederik Paul.