Paul und Krebber für die JU Niederrhein auf dem Deutschlandtag im Saarland

Nach 26 Jahren war es mal wieder an der Zeit. Der Deutschlandtag 2019 der Jungen Union fand in diesem Jahr im Saarland, genauer gesagt in der Landeshauptstadt Saarbrücken statt. Vom 11. – 13. Oktober kamen auf Einladung des neuen Bundesvorsitzenden Tilman Kuban über 1.000 Delegierte und Gäste aus ganz Deutschland in das kleinste Flächenland.

Der Bezirksverband Niederrhein war mit 10 Delegierten vertreten. Unter Ihnen waren aus dem Kreis Wesel der Kreisvorsitzende Frederik Paul und der stellvertretende Bezirksvorsitzende Markus Krebber.

Der Deutschlandtag wurde zu Beginn für eine Stunde unterbrochen und man begab sich mit Kerzen zur örtlichen Synagoge, um ein Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen und zugleich den beiden Opfern aus Halle zu gedenken.

Am Abend wurde dann über ein Thema diskutiert und beraten, welches bereits im Vorfeld die Aufmerksamkeit vieler Medien auf sich zog. Es handelte sich dabei um Antrag Nr. 3 „Urabstimmung des Kanzlerkandidaten“.

Ein Antrag, der auch auf Initiative des Bezirksverbandes Niederrhein eingebracht worden ist und der es ermöglichen soll, dass die Basis, also die Mitglieder der Partei, über den/die Kanzlerkandidaten/Kanzlerkandidatin mitbestimmen und vor allem abstimmen werden.

Nach der Auszählung dieser geheimen Wahl konnte die Antragskommission mitteilen, dass dieser Antrag von der Mehrheit der Delegierten angenommen worden ist. Als nächste Instanz wird sich der Bundesparteitag der CDU im November in Leipzig diesem Thema annehmen.

Neben der Vielzahl weiteren Anträgen, welche in den weiteren Tagen beraten und beschlossen worden sind, waren einige Vertreter von CDU und CSU vertreten. Unteranderem gaben die Parteivorsitzende der CDU/CSU und Ministerin für Verteidigung Annegret Kramp-Karrenbauer, der Gesundheitsminister Jens Spahn, unser Ministerpräsident Armin Laschet, der Generalsekretär Paul Ziemiak, Friedrich Merz, sowie der Fraktionsvorsitzende der EVP im Europäischen Parlament Manfred Weber Grußworte an die Delegierten.

In der Diskussion mit der Parteivorsitzenden der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer, stellte der JU-Kreisvorsitzende, Frederik Paul, eine Frage zum Thema “Umsetzung des Beschlusses zur Doppeltenstaatsbürgerschaft” der CDU.

Die Frage samt Antwort können unter https://www.youtube.com/watch?v=QI_BN01g3LU (1:08:00 Min) finden.